Material:
- Kronenkorken mit unterschiedlichen Aufdrucken oder auch blank.
- Draht kronenkorken-spinner-titelbild
- Sprengringe
- Warnwesten
- Bleischrot
- klarer Nagellack o.ä.

Werkzeuge:
- Rundzange
- Flachzange
- Lötkolben/-draht
- Schere

Anleitung:
Man nehme ein paar Kronenkorken, die jedoch nicht verbogen sein sollten und

entfernt das Dichtungsgummi, damit später die Bleikugeln mehr Geräusche verursachen. Dann knickt man den Kronenkorken zur Hälfte leicht ein.

 

Dann nimmt man einen ca. 1mm starken Draht und biegt an beide Enden Ösen. Der Draht sollte so lang sein, dass man ihn in den Knick des Kronenkorkens legen kann und die beiden Ösen links und rechts herausschauen. Ich habe festgestellt, dass wenn man die Öse durch Wickeln erstellt, der Draht zu dick wird. Daher löte ich die anliegenden Drahteenden fest.

Aus Warnwesten (gibt es in neongelb und -orange) schneidet man ein Stückchen heraus und zieht auf einer Seite die Fasern heraus, bis noch ein wenig Gewebtes übrigbleibt und das Stück somit noch zusammen hält.

Dieses wickelt man nun kurz vor Beginn der einen Ösen um den Draht und fixiert es mit einem dünnen Draht. Ein Tropfen Sekundenkleber kann nicht schaden, aber aufpassen, dass dieser nicht in die Fasern läuft.

Nun legt man den Draht in den Knick des Kronenkorkens, legt 3-4 kleine Bleischrote hinein und biegt dann den Kronenkorken zusammen.

Nun braucht man nur noch einen Drilling oder Einzelhaken an die Öse mit den Fasern anbringen und diese ggf. noch etwas kürzen.

Meine Kronenkorken wiegen mit Haken ca. 5 g und sind sicher fängig auf Barsche.

kronenkorken-spinner-sortiment

Beim rechten Köder habe ich einfach die Fasern direkt an einen langschenkeligen Haken gebunden und dann den Körper mit „Fimo“ (Modelliermasse www.fimo.de) geformt. Im Backofen bei 100° härtet das Zeug aus und man kann es lackieren.

In den Videos in Sachen Kronenkorken werden auch oft Löcher in den Korken gebohrt und dann die Sprengringe eingedreht. Ich habe mich für den Draht entschieden, da der Korken sicher schnell rostet. Das kann man vielleicht mit Nagellack etwas hinauszögern, aber das wird das Rosten wahrscheinlich nicht ewig verhindern. Ist der Kronenkorken dann unbrauchbar, baut man einfach einen Neuen um den Draht.

Auch kann man mit neonfarbigem Nagellack oder anderen Farben seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Viel Spaß beim Nachbau und vielleicht fängt ja sogar jemand vor mir die besten Barsche damit! wink

Zum Seitenanfang